FANDOM


Es kommt sehr oft vor, dass ein googologischer Gegenstand in der deutschsprachigen Literatur gar nicht auftaucht und sich dazu dementsprechend auch kein deutscher Ausdruck finden lässt. Wird zur Beschreibung eines Ausdrucks sein tatsächlicher Gebrauch verlangt, bedeutet das, dass darüber gar nicht berichtet werden soll, was dem Googologie Wiki den Sinn wegnehmen würde, da es in dieser Form von der Wikipedia fast ersetzt wäre, oder dass es bei dem Ursprungsausdruck belassen und auf die Fremdsprache hingewiesen wird, was jedoch nicht sehr lesefreundlich ist.

Im Gegensatz zu den meisten Enzyklopädien ist in dem Googologie Wiki Theoriefindung, und somit etwa die Erfindung von Übersetzungen, erlaubt. Es soll für die Öffentlichkeit neue Ideen zum Thema Googologie schaffen, welche erst dann gelöscht werden, wenn der Konsens es will.

Speziell für Übersetzungen gilt das Prinzip: Übersetze so, wie es die Person tun würde, die den Ausdruck geschöpft hat! Dabei sind vier Punkte zu beachten:

Suche nach bekannten Bestandteilen! Bearbeiten

Oftmals lassen sich von den fremdsprachigen Ausdrücken gut übersetzbare Bestandteile finden, zum Beispiel:

  • primorial (englisch)

Hierbei handelt es sich um ein Kofferwort aus prime („Primzahl“) sowie factorial („Fakultät“). So entsteht das deutsche Wort Primultät.

Enthält der Ausdruck Bestandteile aus dem Lateinischen, so muss die Schreibweise eingedeutscht werden. So wie es etwa auch nicht December, sondern Dezember heißt, schreiben wir Dezillion anstatt Decillion. Ein c sollte als k bzw. z geschrieben werden, je nachdem, wie es im Lateinischen ausgesprochen wird.

Die Neigung, es bei der ursprünglichen Schreibweise zu belassen, ist in der chemischen Fachsprache präsent, wo es unter anderem Iod (statt Jod) und Citronensäure (statt Zitronensäure) heißt, und wird von uns dem allgemeinen Gebrauch folgend nicht übernommen.

Sei kreativ! Bearbeiten

Ergibt sich bei der wörtlichen Übersetzung ein schlecht gelungenes Wort, muss etwas Kreativität ins Spiel kommen. Ein Beispiel aus dem nicht-googologischen Bereich:

  • eban number

Dies steht für Zahlen, deren Name kein e enthält, da es quasi banned, also verbannt wurde. Die Übersetzung Everbannzahl klingt aber doch etwas schief. Wir einigen uns auf Ewegzahl, da das e weg ist. Das Wort passt rhythmisch ziemlich gut.

Anmerkung: Ebannzahl tut es natürlich auch.

Übersetze gar nicht! Bearbeiten

Manchmal handelt es sich um Urschöpfungen, die dann einfach gar nicht übersetzt werden. Das bekannteste Beispiel dürften die Wörter Googol und Googolplex sein.

Frage nach! Bearbeiten

Wenn du bei einem Begriff nicht weiterweißt, frage einfach auf der Diskussionsseite nach und wir helfen dir.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki