FANDOM


Eine Million ist die Zahl 106 = 1 000 000 und somit die erste Multillion.

Etymologie[1] Bearbeiten

Der Ausdruck kommt vom italienischen Wort mil(l)ione, das im 13. Jahrhundert aus mille und dem Augmentativsuffix -one gebildet wurde. Wörtlich übersetzt heißt er somit „Großtausend“.

Im deutschen Sprachgebrauch erscheint das Wort seit dem 15. Jahrhundert, anfangs ohne erkennbares Geschlecht, später deutlich als Femininum (angelehnt an das Wort Zahl):

ermunter dich kaiser, ergreife die waffen,
lasz dich doch nicht länger betrügen die pfaffen,
lasz sie nicht so gnädig aus Oesterreich kommen,
weil sie dir entfrömbdet so grausame summen,
wohl über die zwanzig und mehr millionen.

Zahlreiche Rechenbücher des 16. und 17. Jahrhunderts hielten immer noch an der Umschreibung tausend mal tausend fest:

  • Adam Ries: sechs und achzig tausent tausent mal tausent, sibenhundert tausent mal tausent, neun und achzig tausent mal tausent, fünf und zwenzig tausent, ein hundert und acht und sibenzig (86 789 325 178)
  • Gerhard Seriander: sechs tausend mahl tausend, neun hundert und sieben und achtzig tausend, sechs hundert vier und funfzig (6 987 654)

Zu der Zeit wurde das Wort von Wörterbüchern jedoch regelmäßig verzeichnet. Im Lateinischen hieß es decies centena millia (10 · 100 · 1 000).

Verwendung Bearbeiten

Das Wort wird im Plural auch für eine unbestimmte Anzahl von Millionen verwendet. Nach DIN 5008 ist Mio. die Abkürzung. Daneben ist Mill. gebräuchlich, jedoch besteht Verwechslungsgefahr mit Milliarde.

Auch die Abkürzung Mille ist im Gebrauch. Diese kann jedoch auch für 1 000 stehen, wie dies im Lateinischen der Fall ist.

Joachim Heinrich Campe bildete analog zu den Wörtern Einer, Zehner und Hunderter das Wort Millioner.[2]

Eine Person mit einem Vermögen im Wert von mindestens einer Million einer bestimmten Währung wird Millionärīn genannt, bei mehreren Millionen Multimillionärīn. Im Englischen ist centimillionaire („Zentimillionärīn“) bei mindestens 100 Millionen üblich.

In Amerika gibt es die Dankesformel thanks a million („eine Million Dank“).[3]

Im Internationalen Einheitensystem steht das Präfix mega- (M; altgriechisch μέγα méga „groß(es)“) für das Millionenfache und mikro- (µ; altgriechisch μικρόν mikrón „klein(es)“) für ein Millionstel.

Synonyme Bearbeiten

  • Primillion (lateinisch primus „erster“)[4]
  • Unillion (lateinisch unus „eins“)[4]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Million.
  2. Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Millioner.
  3. Eric W. Weisstein: Million. In: MathWorld.
  4. 4,0 4,1 Dmitri A. Borgmann: Naming the Numbers. In: Word Ways: The Journal of Recreational Linguistics. Band 1, Nr. 1, Februar 1968, S. 28–31 (online).

Siehe auch Bearbeiten

Million Billion Trillion Quadrillion Quintillion
Milliarde Billiarde Trilliarde Quadrilliarde Quintilliarde
Sextillion Septillion Oktillion Nonillion Dezillion
Sextilliarde Septilliarde Oktilliarde Nonilliarde Dezilliarde
Undezillion Duodezillion Tredezillion Quattuordezillion Quindezillion
Undezilliarde Duodezilliarde Tredezilliarde Quattuordezilliarde Quindezilliarde
Sexdezillion Septendezillion Oktodezillion Novemdezillion Vigintillion
Sexdezilliarde Septendezilliarde Oktodezilliarde Novemdezilliarde Vigintilliarde
Zentillion
Zentilliarde

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki